Hamburg (dpa/lno) - Der Kosmetikhersteller Beiersdorf hat sein Wachstum im 1. Quartal beschleunigt. Der Konzernumsatz sei um 7,7 Prozent auf 1,8 Milliarden Euro gestiegen, teilte der Nivea-Produzent am Donnerstag in Hamburg mit. "Wir blicken daher trotz fortbestehender Risiken in den Märkten mit vorsichtigem Optimismus in die Zukunft", teilte Vorstandschef Stefan F. Heidenreich mit. Er bestätigte die Umsatzprognose für 2017 im Konzern von drei bis vier Prozent.

Zum Umsatzsprung im Quartal, der Wechselkurseffekte von 3,1 Prozentpunkten enthält, trugen nach Angaben der Beiersdorf AG beide Unternehmensbereiche bei. Die Sparte Consumer mit Marken wie Nivea, Eucerin und La Prairie erhöhte ihre Erlöse um 6,3 Prozent auf 1,48 Milliarden Euro. Stärker noch legte der Klebstoffhersteller Tesa mit einem Wachstum von 14,4 Prozent auf 317 Millionen Euro zu. Ergebnis-Zahlen wurden nicht mitgeteilt.

Mitteilung Q 1