Hamburg (dpa/lno) - Der SV Meppen ist Meister der Fußball-Regionalliga Nord. Am 31. Spieltag sicherten sich die Emsländer den Titel durch einen 4:1-Erfolg im Spitzenspiel gegen den Hamburger SV II. Zum Aufstieg in die 3. Liga sind aber noch zwei Relegationsspiele am 28. und 31. Mai gegen Waldhof Mannheim oder den SV Elversberg notwendig. Für den HSV traf Tatsuya Ito zum Ehrentor.

Der designierte Vizemeister ETSV Weiche Flensburg kassierte nach 13 Partien wieder eine Niederlage. Bei Germania Egestorf-Langreder brachte Christian Jürgensen die Fördestädter zwar nach 52 Minuten in Führung, am Ende hieß es aber 3:1 für den Aufsteiger. Dagegen siegte der VfB Lübeck. Der Tabellensechste kam durch einen Treffer von Gary Noel zu einem 1:0 gegen Lupo Martini Wolfsburg.

Während sich Schlusslicht SV Eichede beim 0:3 beim VfL Wolfsburg II ordentlich verkaufte, den Abstieg aber nicht mehr verhindern kann, kassierten zwei Hamburger Vereine jeweils 1:2-Heimpleiten: Der weiter abstiegsgefährdete FC St. Pauli II musste sich Eintracht Braunschweig II geschlagen geben, wobei Sirlord Conteh traf. Eintracht Norderstedt verlor trotz eines Tores von Jan Lüneburg gegen den TSV Havelse.