Hamburg (dpa/lno) - Einbrecher sind in der Nacht zu Montag in Hamburg in ein Hostel und einen Supermarkt eingedrungen. Ein unbekannter Täter bedrohte eine 50 Jahre alte Angestellte in einem Hostel in Hamburg-Hamm mit einer Schusswaffe und forderte Bargeld. Er erbeutete 90 Euro aus der Kasse und stahl das Portemonnaie der Angestellten, wie die Polizei mitteilte. Nachdem er die Frau gefesselt hatte, flüchtete er. Die Angestellte befreite sich und alarmierte die Polizei.

Am Abend zuvor versuchten zwei unbekannte junge Männer einen Supermarkt in Hamburg-Altona zu überfallen. Maskiert betraten sie den Markt und forderten Geld aus der Kasse, wie die Polizei mitteilte. Die Angestellten verweigerten die Herausgabe und versuchten die Eindringlinge zu stoppen. Ihnen gelang die Flucht. Eine Sofortfahndung blieb erfolglos. Die Polizei bittet um Hinweise.

Polizeimitteilung zum Supermarkt

Polizeimitteilung zum Hostel