Hamburg (dpa/lno) - Die Frühjahrsbelebung am Arbeitsmarkt in Hamburg ist im April deutlich spürbar geworden. Im vergangenen Monat waren 70 658 Menschen arbeitslos gemeldet, 851 oder 1,2 Prozent weniger als im Vormonat und 1,8 Prozent weniger als im Vorjahresmonat. Der Aprilwert sei der niedrigste seit 1993, als es 62 000 Jobsuchende gab, teilte die Agentur für Arbeit am Mittwoch in der Hansestadt mit. Die Arbeitslosenquote lag im April bei 7,0 Prozent, nach 7,1 Prozent im Vormonat.