Hamburg (dpa/lno) - Etwa 200 Menschen haben am Samstag in der Hamburger Innenstadt für die Rechte von Frauen, Weltoffenheit, Selbstbestimmung und ein friedliches Miteinander demonstriert. Sie zogen am Nachmittag nach einer Umrundung der Binnenalster Richtung Rathausmarkt, wo Flüchtlinge und Hamburger Bürger miteinander ins Gespräch kommen sollten. Auf Plakaten waren Sprüche wie "Frauenrechte sind Menschenrechte" und "Nein heißt Nein" zu lesen. Veranstalter des "Frauen- und Migrantinnenmarschs" unter dem Motto "Frauen stärken Frauen!" ist der Verein Kulturbrücke Hamburg. Die Polizei konnte zu Beginn der Veranstaltung keine Teilnehmerzahl nennen.

Webseite Hamburger Frauenmarsch