Hamburg (dpa/lno) - Mit dem Frachtsegler "Undine" soll Hamburg bald ein neues Museumsschiff bekommen. Die Stiftung Hamburg Maritim habe das Schiff gekauft und wolle es restaurieren, wie der Sender NDR 90,3 am Sonntag berichtete. Für eine Bestätigung war die Stiftung am Sonntag nicht zu erreichen.

Die "Undine" gilt als der einzige erhaltene Küstensegler mit originalem Salon und Original-Maschine. Zuletzt war das Schiff im Liniendienst zwischen Hamburg und Sylt im Einsatz. Auch Passagiere konnten mitfahren. Zu Hamburgs bekanntesten Museumsschiffen gehören die "Cap San Diego", das Feuerschiff "Elbe 3" und die "Rickmer Rickmers".

"NDR"-Bericht

Hamburgs Museumsschiffe