Hamburg (dpa/lno) - Das "Tatort"-Duo Falke und Grosz ist für einen neuen Fall wieder in Hamburg im Einsatz: Noch bis zum 15. Juni drehen die Schauspieler Wotan Wilke Möhring (49) und Franzsika Weisz (37) für die ARD-Krimireihe, wie der Norddeutsche Rundfunk (NDR) am Donnerstag berichtete. Die Regie übernahm Niki Stein ("Die Quittung"). Das Erste zeigt den Film mit dem Arbeitstitel "Dunkle Zeit" voraussichtlich im Frühjahr 2018. Es ist der dritte gemeinsame Einsatz für das Duo. Möhring ist seit 2013 als "Tatort"-Ermittler zu sehen, Weisz seit vergangenem Jahr als seine Kollegin. Ihr zweiter Fall ist bereits abgedreht und soll im Herbst laufen.

Neben Möhring (Thorsten Falke) und Weisz (Julia Grosz) ist unter anderem Anja Kling, zuletzt zu sehen in den TV-Mehrteilern "Der gleiche Himmel" und "Honigfrauen", mit von der Partie. Kling spielt die Fraktionsvorsitzende der "Neuen Patrioten", Nina Schramm, die immer häufiger Ziel von Hass-Posts und Morddrohungen wird. Falke und Grozs werden zum persönlichen Schutz der Rechtspopulistin abgestellt. Als Schramms Wagen durch eine Explosion zerstört und dabei ihr Ehemann Richard (Udo Schenk) getötet wird, werfen rechte Netzwerke der Polizei vor, tatenlos dem "linken Mob" zuzuschauen.

Tatort