Hamburg (dpa/lno) - Ein Fußgänger hat am Dienstagnachmittag einen Frauenkopf im Hamburger Billekanal entdeckt. Polizeitaucher bargen einem Sprecher zufolge den Kopf am frühen Nachmittag. Es sei sicher, dass es ein menschlicher und weiblicher Kopf sei. Ob es der Kopf der ermordeten 48 Jahre alten Prostituierten sei, bleibe noch zu ermitteln. Bei einem Gegenstand, den Polizeitaucher am Morgen in der Gegend des angrenzenden Tiefstackkanals gefunden hatten, war demnach noch nicht sicher, ob es ein Körperteil sei.