Hamburg (dpa/lno) – Lasse Sobiech ist ins Teamtraining des Fußball-Zweitligisten FC St. Pauli zurückgekehrt. Der Innenverteidiger, der wegen einer Kopfverletzung das Ligaspiel bei Darmstadt 98 (0:3) verpasst hatte, nahm am Dienstag wieder an der Übungseinheit von Trainer Olaf Janßen teil. Zudem absolvierte der 26-Jährige ein individuelles Programm. Beim Heimspiel gegen den FC Heidenheim am Samstag (13.00 Uhr) könnte Sobiech wieder im Kader stehen.

Am 1. September bestreitet der FC St. Pauli in Rotenburg an der Wümme ein Testspiel gegen den niederländischen Erstligisten FC Groningen, der im Vorjahr Platz acht in der Eredevisie belegt hatte und in den Playoffs für die Europa League am Ligarivalen AZ Alkmaar gescheitert war. Anpfiff im Stadion des Rotenburger SV ist um 18.00 Uhr.

Mitteilung FC St. Pauli