Hamburg (dpa/lno) - Nach einem Konzert im Bürgerhaus Hamburg-Wilhelmsburg haben einige aufgebrachte Besucher am frühen Sonntagmorgen dort Mobiliar, Automaten und Fensterscheiben zerstört. Die Polizei war nach Angaben vom Sonntag mit 15 Streifenwagen im Einsatz. Ursache der Randale sei vermutlich gewesen, dass der Vermieter die Veranstaltung gegen 02.00 Uhr beenden wollte, als noch 170 Gäste da waren. Die meisten verließen das Gebäude, aber einige hätten das Ende nicht akzeptieren wollen und randaliert. Um welche Art Konzert es ging war zunächst unklar, ebenso die Schadenshöhe.

Pressemitteilung der Polizei