Kiel (dpa/lno) - Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier hat das Engagement der Kommunen für ein lebenswertes Leben auf dem Lande gewürdigt. Heimat sei nicht die Idylle einer Vergangenheit, die es so vermutlich nie gegeben habe, sagte Steinmeier am Freitag in Kiel vor mehr als 600 Kommunalvertretern, Ehrengästen und Vertretern von Unternehmen. "Sie ist etwas, das wir immer wieder selbst schaffen, pflegen und bewahren können und eben auch müssen." Ihm scheine, dass Landfrust für die Schleswig-Holsteiner kein Thema sei, anders, als dies in anderen Regionen Deutschlands gelegentlich zu beobachten sei, sagte Steinmeier bei einem Kongress des schleswig-holsteinischen Gemeindetages. Auch von der Entvölkerung ganzer Landstriche könne nicht die Rede sein, was kein Zufall, sondern ein Verdienst sei.