Hamburg (dpa/lno) - Der Rapper Gzuz von der Hamburger Band 187 Strassenbande ist wieder auf freiem Fuß. Ein Sprecher des Gerichts teilte am Mittwoch mit, der Haftbefehl sei gegen Auflagen außer Vollzug gesetzt worden. Der angeklagte Musiker müsse sich nun wöchentlich zweimal auf einem Polizeikommissariat melden.

Der Rapper war am Freitag im Stadtteil St. Pauli festgenommen worden. Die Polizisten seien am Freitagabend wegen lauter Musik aus einem Auto gerufen worden. Bei der Überprüfung sei festgestellt worden, dass gegen Gzuz ein Untersuchungshaftbefehl vorliege, erläuterte eine Sprecherin der Polizei. Laut einer Sprecherin der Staatsanwaltschaft ist der Haftbefehl wegen einfacher Körperverletzung ausgestellt worden.

Die Band hatte zuvor schon Begegnungen mit Polizeibeamten. Sein Bandkollege "Bonez MC" filmte vergangene Woche eine Szene, bei der sie Polizisten verunglimpften. Der Rapper Gzuz war im November 2011 bereits zu einer Haftstrafe von drei Jahren und vier Monaten wegen räuberischen Diebstahls verurteilt worden, bestätigte eine Sprecherin der Staatsanwaltschaft. Die Band gilt zurzeit als eine der erfolgreichsten deutschen Rapgruppen und kletterte mit "Sampler 4" an die Spitze der offiziellen deutschen Album-Charts.