Hamburg (dpa/lno) - Marvin Willoughby erhält bei der 12. Hamburger Sport-Gala den Ehrenpreis. Wie die Veranstalter am Freitag mitteilten, wird der ehemalige Basketball-Nationalspieler und heutige Sportliche Leiter des Zweitligisten Hamburger Towers die Auszeichnung am 13. Dezember in der Volksbank Arena entgegennehmen. Geehrt werden dort zudem die Sportlerin/der Sportler und die Mannschaft des Jahres.

Willoughby habe den Verein Sport ohne Grenzen gegründet, er verbinde Sport und Sozialarbeit über Schulkooperationen und Basketball-Camps im Stadtteil Wilhelmsburg, hieß es in der Mitteilung. Aus den Sportangeboten für Kinder und Jugendliche gingen Mannschaften hervor, die seit 2009 in Jugend-Bundesligen antreten. Für sein Engagement, Sport und Sozialarbeit zu verbinden, war Willoughby bereits 2015 mit dem Verdienstorden der Bundesrepublik Deutschland geehrt worden.

Das Ziel, ein Hamburger Team in der Basketball-Bundesliga der Männer zu etablieren, verfolgt Willoughby seit der Saison 2014/15 mit den Hamburg Towers. Derzeit spielen die Hanseaten in der ProA-Liga.

Pressemitteilung zur 12. Hamburger Sport-Gala