Hamburg (dpa/lno) - Ein 61 Jahre alter Mann hat in Hamburg-Wandsbek mit seinem Auto einen Kinderwagen angefahren und ein vier Monate altes Baby verletzt. Der Unfall ereignete sich, als der Mann am Mittwoch aus dem Gustav-Seitz-Weg in die Steilshooper Allee abbog, wie die Polizei am Donnerstag mitteilte. Dabei habe er offenbar eine Frau übersehen, die ihr Kind im Kinderwagen über den Fußgängerübergang schob. Das Auto fuhr in den Kinderwagen, der umkippte. Der vier Monate alte Junge fiel auf die Fahrbahn und wurde mit einer Kopfverletzung und Prellungen ins Krankenhaus gebracht. Der Fahrer erlitt einen Schock.

Pressemeldung Polizei Hamburg