Hamburg (dpa/lno) - Die von Altbundeskanzler Helmut Schmidt (SPD) gegründete Deutsche Nationalstiftung bekommt zum Jahresanfang einen neuen geschäftsführenden Vorstand. Eckart Stratenschulte übernimmt das Ehrenamt von dem früheren Staatsrat Dirk Reimers, der bald die satzungsgemäße Altersgrenze von 75 Jahren erreicht, wie die Stiftung am Mittwoch in Hamburg mitteilte. Wegen der Altersgrenze scheidet auch Stiftungsmitbegründer Michael Otto aus dem Kuratorium aus. Der 65-jährige Stratenschulte war langjähriger Leiter der Europäischen Akademie in Berlin.

Die 1993 gegründete, gemeinnützige und überparteiliche Deutsche Nationalstiftung hat den Auftrag, die Idee der deutschen Nation als Teil eines vereinten Europas zu stärken, die nationale Identität der Deutschen bewusst zu machen und sich mit aktuellen Grundsatzfragen zu befassen. Sie verleiht jährlich den Deutschen Nationalpreis.

Deutsche Nationalstiftung