Was haben Nordkorea, die Deutsche Bank und der FC Bayern gemeinsam? Alle drei befinden sich angeblich gerade in einer Krise. Morgen aber schon könnten es andere sein. Krise, kaum ein Begriff wird derzeit so inflationär gebraucht. So sehr, dass immer schwammiger wird, was sich hinter ihm verbirgt. Ein Phänomen, dem eine Gruppe junger Hamburger Fotografen, die teils auch für die ZEIT arbeiten, mit einer Ausstellung im Gängeviertel auf den Grund geht (Speckstraße 83 bis 85, bis 7. Mai, Dienstag bis Sonntag, 16 bis 20 Uhr).