© Chip Somodevilla/Getty Images

"Daily Stormer": Kein Netz für Nazis

Immer mehr Internetunternehmen boykottieren die amerikanische Neonazi-Seite "Daily Stormer". Die Betreiber der Netzwerkstrukturen geben ihre Neutralität auf.

© dpa
Serie: Gesetz der Straße

Pedelecs: Das dürfen Pedelec-Fahrer

Inzwischen überholen Freizeitradler auf dem Pedelec nicht nur Menschen auf filigranen Rennrädern, sondern immer häufiger auch solche mit einem Hilfsmotor. Dürfen die das?

Bundesliga: "Wer wird Deutscher Meister? H-H-H-HSV!"

Endlich, die Bundesliga geht wieder los. Wo landet Ihr Verein? Unsere Sportredaktion hat die Spielzeit im Video durchgetippt. Die können nämlich alles, sogar singen.

© Christian Spiller

Club-O-Mat: Welcher Verein sind Sie?

Die Bundesliga beginnt. Aber sind Sie sicher, dass Ihr Lieblingsclub wirklich zu Ihnen passt? Oder haben Sie etwa noch keinen? Gut, dass es unseren Club-O-Mat gibt.

© Arno Burgi/dpa

Antweiler: Ein Dorf zerbricht

In einer Dorfkita sollen Kinder gequält worden sein. Die Staatsanwaltschaft ermittelt, klagt an, doch dann passiert zwei Jahre so gut wie nichts. Was läuft da schief?

Jetzt lesen
© Marco Nagel/2017 Warner Bros. Ent./herbX film

"Bullyparade – Der Film": Humor-Resterampe

Bully Herbigs "Bullyparade" kommt ins Kino. Und zeigt das Problem der deutschen Filmkomödie: Wir lachen am liebsten über das, worüber wir schon einmal gelacht haben.

Alle Videos

Flüchtlinge: Hohle Worte

© Andrew Renneisen/Getty Images

Angeblich will Europa Afrika helfen. Doch statt die Ursachen der Massenflucht zu bekämpfen, zieht man Zäune und verriegelt die Fluchtrouten. Das kann auch Europa schaden.

© Daniel Bockwoldt/dpa

Carsten Spohr: Der Lufthanseat

Lufthansa-Chef Carsten Spohr weiß, was er für seinen Konzern will. Er geht entschieden und klar zu Werke, wenn es sein muss, auch hart – und immer freundlich.

© Brendon Thorne/Getty Images

Drohnen: Flug unter dem Datenradar

Das US-Militär will aus Sicherheitsgründen keine Multicopter von DJI mehr einsetzen. Nun führt der chinesische Marktführer einen Flugmodus ohne jede Datenübertragung ein.

Jetzt lesen

Uni-Rankings: Studieren im Hotel-Mama

In Wuppertal wohnen ein Viertel aller Studierenden bei Ihren Eltern. Mehr Daten und Fakten zum Thema Studium gibt es in Deutschlands größtem Hochschulranking.

Verlagsangebot
© (no value available)

Was wissen Sie über Fotografie?

Welche Sehenswürdigkeit wird am häufigsten fotografiert und was ist das teuerste Foto der Welt? Testen Sie Ihr Wissen über Fotografie im ZEIT Akademie-Quiz!

©PaulCamper
Serie: Chancen zum Wechsel

Jobwechsel: Ein Camper namens Paul

Wohnmobile stehen den Großteil des Jahres ungenutzt herum. Dirk Fehse entwickelte daraus eine Geschäftsidee – und gab für sie seinen Beruf als Wirtschaftsprüfer auf.

Verlagsangebot
no value available

Jobs mit Perspektive entdecken

Entdecken Sie anspruchsvolle Jobs, Karriere-Tipps und Wissenswertes rund um das Thema Arbeitswelt im ZEIT Stellenmarkt.

Verkehrspolitik: Fuß vom Gas

© Nicolai Howalt "Car Crash Studies", 2009//Courtesy Martin Asbæk Gallery

Alle Welt hat ein Tempolimit, Ausnahmen bilden Staaten wie Afghanistan, Somalia oder Deutschland. Dieser Wahnsinn ist tödlich.

Anzeige

Myanmar – Land der goldenen Pagoden

Lassen Sie sich von einem faszinierenden Land, geprägt von spiritueller Magie verzaubern. Kommen Sie mit und freuen Sie sich auf eine Reise voller berührender Momente.

© Bernd Thissen/dpa

Ultras: Sie nennen es Krieg

In deutschen Fankurven spitzt sich der Konflikt zwischen dem DFB und den Ultras zu. In der kommenden Saison könnte er eskalieren. Was, wenn die Ultras recht haben?

Teilchen-Blog
©Youtube
Blog Teilchen

Fußball: Aus der Sicht eines Schiedsrichters

Mit oft 20 Kameras werden Fußballspiele übertragen, die Perspektive des Schiedsrichters bleibt aber oft zu kurz. Ein Unparteiischer wurde nun mit Bodycam ausgestattet.

© ZEIT ONLINE

Brettspiel: Schach spielen

Wagen Sie eine Partie Schach gegen den Computer oder fordern Sie Ihre Freunde zu einem Spiel heraus.

Momentaufnahme

Gesammelte Momente
Ruine des Grenfell Towers im Londoner Stadtteil Kensington, bei dessen Brand am 14. Juni 2017 mehr als 80 Menschen ums Leben kamen. Nur 49 Opfer konnten bisher identifiziert werden. © Ray Tang/London News Pictures via ZUMA/dpa