© Carsten Koall/Getty Images

Cum-Ex-Skandal: Abhaken, weitermachen

Das Finanzministerium reagierte hilflos und blauäugig auf den größten deutschen Steuerraub. Doch statt Konsequenzen zu ziehen, duckt sich die Koalition weg.

© Michael Kappeler/dpa

Cum-Ex: Ministerium auf Autopilot

Warum agierte das Finanzministerium im Cum-Ex-Skandal so hilflos? Weil man eher mit Lobbyisten spricht als mit Kollegen, sagt die Politikwissenschaftlerin Thurid Hustedt.

© Nana Rausch für ZEIT ONLINE

Cum-Ex-Skandal : Der Milliardentrick

Nie zuvor ging dem Staat durch Steuertricksereien so viel Geld verloren. Wir zeigen das ganze Ausmaß des größten Steuerskandals der bundesdeutschen Geschichte.

© Nana Rausch für ZEIT ONLINE

Cum-Ex Scandal: The Multibillion Euro Theft

Never before has the state lost so much money through tax trickery. How did the largest tax scandal in postwar German history come to pass? We have the details.

© Paul Blickle für ZEIT ONLINE

Bundeswehr: Treibstoff für den Syrienkrieg

Die Flugbereitschaft der Bundeswehr bringt Politiker von Termin zu Termin. Und sie führt Krieg. Interne Daten zeigen, wie ihre Flugzeuge die Bomber über Syrien betanken.

© Matthias Rietschel/Getty Images

Gruppe Freital: Ihre Freunde und Helfer

Morgen beginnt der Prozess gegen die Freitaler Gruppe. Zwei Polizisten hatten ein väterliches Verhältnis zu Angeklagten. Doch gegen die Beamten wird nicht mehr ermittelt.

© [M] Polizei/BKA

Anis Amri: Ein alter Bekannter

Der mutmaßliche Attentäter von Berlin war schon lange im Visier der Sicherheitsbehörden. Sogar der Staatsanwalt ermittelte bereits gegen ihn.

Nächste Seite