Mexiko : Julio, der Kanaltaucher

Leichen, Waffen, Autoteile: Die 12.000 Kilometer lange Kanalisation von Mexiko-Stadt wird durch so manches verstopft. Dann müssen Kanaltaucher ran. Wir zeigen Bilder.

Mit Julio Cu Camara würde wohl kaum einer den Job tauschen wollen. Der 52-Jährige arbeitet als Kanalarbeiter in Mexikostadt. Zu seiner Arbeit gehört die Instandhaltung des mehr als 12.000 Kilometer langen Rohrsystems. Dafür taucht er etwa vierval im Monat hinab. Er trägt dabei einen mehr als 40 Kilo schweren Anzug. Die Tauchgänge dauern zwischen 30 Minuten und sechs Stunden. Camara löst Blockaden – und sieht dabei so einiges.

Verlagsangebot

Der ZEIT Stellenmarkt

Jetzt Jobsuche starten und Stellenangebote mit Perspektive entdecken.

Job finden

Kommentare

5 Kommentare Seite 1 von 2 Kommentieren