Einmal Altpräsident Gorbatschow die Kissen aufschütteln? Dem spanischen König den Anzug bereitlegen? Oder dem Dalai Lama das Essen servieren? Für Ricardo Dürner ist das nicht ungewöhnlich. Er arbeitet seit 14 Jahren als Hotelbutler im Hotel Adlon in Berlin und betreut hier hochrangige Privatgäste, Staatsbesuche und Hollywoodschauspieler, die in der Präsidentensuite des Hotels zu Gast sind. Er ist der Ansprechpartner für alle Belange und koordiniert die Wünsche des Gastes, von der An- bis zur Abreise und das rund um die Uhr.

"Das ist ein ganz besonderer Service, den wir im Adlon anbieten. In den meisten Hotels sind verschiedene Butler im Früh- und Spätdienst tätig, im Hotel Adlon steht ein einziger dem Gast die ganze Zeit des Aufenthaltes zur Verfügung", sagt Dürner.

Grundsätzlich muss zwischen dem Hotel- und Hausbutler unterschieden werden. Im Kern ist die Tätigkeit als Haus- und Hotelbutler sehr ähnlich, jedoch muss sich der Hotelbutler schneller auf einen Gast einstellen, muss individueller und spontaner sein. Es gilt, schnell eine Balance zu finden, wie nah oder distanziert man sich dem Gast gegenüber verhalten muss.

"Manche Gäste möchten mehr Kontakt, andere eher weniger. Sofort eine harmonische Atmosphäre herzustellen, ist nicht immer einfach", sagt Dürner. Hausbutler haben es dahingehend einfacher: Sie arbeiten meist für ein- und dieselben Personen, sind in einem Haushalt für einige Jahre oder auch ein ganzes Leben lang tätig.

Keinen Wunsch ablehnen

Und wie sieht so ein Arbeitstag aus? Speisen und Getränke servieren, Begleitung beim Einkaufen, die Gäste chauffieren – in diesem Job sind Allroundtalente gefragt. "Auch wenn der Gast den Wunsch in der Nacht äußert, dass er sein Hemd gewaschen bekommen möchte, übernimmt der Butler dies selbstverständlich", sagt Dürner.

Überhaupt ist bisher noch keine Bitte an ihn herangetragen worden, bei der er das Bedürfnis hatte, "Nein" sagen zu wollen. Etwas abzulehnen schickt sich für einen Butler nicht.

Die meisten Gäste des Adlon, die die Präsidentensuite buchen, kündigen sich im Vorfeld an. Das Hotel erkundigt sich vor der Anreise nach speziellen Wünschen der Gäste. Müssen sonstige Besonderheiten berücksichtigt werden? Anhand der Wunschliste des Gastes bereitet Dürner die Suite vor, spricht mit Floristen bei besonderen Blumenwünschen oder den Einkäufern bei Bestellungen von Getränken oder Speisen.

Für seine Arbeit ist Diskretion, Belastbarkeit, Geduld und viel Feingefühl notwendig. Wann muss ich auf den Gast zukommen? Wann muss ich Distanz wahren?