Cover von "Höre! Rede! Siege!" © PR: Linde Verlag

Darum geht es: Wer häufig an Missverständnissen scheitert und seine Position trotz guter Argumente nicht behaupten kann, wer beleidigt wird und nicht kontern kann, braucht eine bessere Taktik. Und er muss verstehen, warum er im richtigen Augenblick nicht die richtige Antwort hat. Der neue Ratgeber Höre! Rede! Siege! von der Kommunikationsexpertin Ulrike Manhart zeigt, warum wir so oft aneinander vorbeireden. 

Manhart ist Professorin für Kommunikation in Wien. Sie sagt: Wir alle kommunizieren in dominanten Repräsentationssystemen. Das heißt, jeder nimmt seine Umwelt auf eine individuelle Weise wahr, verarbeitet seine Wahrnehmung nach einem persönlichen System und drückt seine Erfahrungen auf seine eigene Art aus. Darum sind, obwohl wir die gleiche Sprache sprechen, Missverständnisse vorprogrammiert. Um von seinem Gesprächspartner verstanden zu werden, muss man also sein System kennen sowie entsprechend reagieren.

Die besten Tipps: Manhart führt mit Höre! Rede! Siege! nicht nur umfangreich in die Filtersysteme ein, sondern zeigt dem Leser auch, wie er Situationen besser verstehen und sich auf andere einstellen kann sowie besser im Argumentieren, Kontern, Austricksen, Fragestellen, Erwidern sowie Abblocken wird.

Dazu gehört, die Macht der Sprache für sich zu nutzen, um schneller an sein Ziel zu gelangen. Wir sollen Worte verwenden, die positive Vorstellungen und Assoziationen auslösen und negativ besetzte Begriffe vermeiden. Hört sich einfach an, ist es aber nicht, denn dazu muss man seine Sprache bewusst umstellen. Wie das funktioniert, zeigt die Autorin anhand diverser Übungen.

Ein Kapitel widmet sie allein Fragetechniken: Konjunktivfragen beispielsweise verraten nicht die wahre Absicht des Fragenden. Wer zu ehrlich antwortet, kann über solche Fragen in eine rhetorische Falle gelockt werden. Anhand verschiedener Beispiele zeigt die Autorin, wie man dem entgehen kann.

Aufbau, Verständlichkeit und Sprache: Das Buch enthält viele praxisnahe Beispiele, Übungen und Auflistungen. So erhält der Leser genügend Möglichkeiten, das Erlernte zu üben, auch sind die wichtigsten Aspekte prägnant zusammengefasst. Dabei drückt sich Manhart klar und verständlich aus und reduziert ihre Ausführungen aufs Wesentliche.

Minuspunkte: In dem Kapitel So begegnen Sie Gemeinheiten möchte die Autorin passende Antwortmöglichkeit auf überraschende Attacken liefern. Die klingen aber teilweise unsouverän. So rät sie beispielsweise auf die Attacke "Ihre Arbeit ist schlampig ausgeführt!" zu reagieren "Sie finden, dass meine Arbeit schlampig ausgeführt worden ist? Das sehen lediglich Sie so! Das ist Ihr Problem!" Oder auf "Können Sie das nicht besser erklären?" mit "Sie wollen damit sagen, dass ich das nicht hinreichend erklärt habe? Nun, Sie sind bekannt für Ihre lange Leitung!" zu kontern. Ob man mit solchen Tipps aber gut fährt, ist fraglich.

Bewertung: Höre! Rede! Siege! ist ein verständliches Praxisbuch, das Leser dazu aufrufen möchte, an ihrer eigenen Gesprächsführung zu arbeiten, um in jeder (Verhandlungs-)Situation spontan reagieren zu können. Personen, die bereits über Erfahrungen verfügen, finden in diesem Ratgeber allerdings nicht viel Neues. Für alle anderen ist der Ratgeber jedoch eine gute Hilfe.

Rhetorik - Souverän auf Angriffe kontern Wie man ohne Rache auf verbale Attacken reagiert, erklärt der Kommunikationstrainer Kai Paulsen im Video.