Cover von "Ab durch die Decke" © PR: Ariston-Verlag

Darum geht es: Ratgeber, die Frauen nach oben helfen wollen, gibt es zuhauf. Warum dann noch ein weiterer? Weil Karriere nicht nur ein Ziel ist, sie ist eine Einstellung und ein Weg. Um Frauen zu ermutigen, diesen beharrlich zu gehen, hat Christine Weiner Ab durch die Decke geschrieben. Die Autorin coacht seit 15 Jahren Frauen, die beruflich vorankommen wollen. Viele ihrer Klientinnen haben es geschafft – diese erfolgreichen Frauen lässt Weiner in ihrem Buch zu Wort kommen. Ebenso männliche Vorstände, die erklären, was Frauen sichtbar und erfolgreich macht und warum diese befördert werden. Und die Autorin komprimiert viele wertvolle Tipps in einem Buch.

Die besten Tipps: Weiner zeigt auf, dass man bestimmte Kompetenzen für den Aufstieg braucht. Menschen, die Karriere machen, reflektieren ihr Handeln. Sie denken unternehmerisch, sind diszipliniert und beharrlich. Sie durchdenken ihren Karriereweg strategisch und formulieren ihre Leistungen deutlich. Karriereambiotionierte scheuen weder Risiko noch Konkurrenz oder Verzicht. Sie sind zugleich feinfühlig und können ihre Kommunikation den Gesprächspartnern und Zielen anpassen. Im Team arbeiten sie transparent. Eine Vision und die Fähigkeit, andere für Projekte und Ideen begeistern zu können, fehlt ihnen ebenfalls nicht.

Frauen können alles dies ebenso gut wie Männer – aber sie zeigen häufig zu wenig Sichtbarkeit, ist Weiner überzeugt. Sie nehmen Karriere nicht als selbstverständlich und glauben zu wenig an das eigene Können.

Der beste Tipp ist daher, sich hier mehr zuzutrauen und Unterstützung durch Mentoren und Netzwerke zu holen. Außerdem keine Scheu vor Risiko, Macht, Neid und Konkurrenz zu haben – denn das gehört einfach dazu. Sobald die innere Einstellung verändert ist, fällt auch vieles im Job sehr viel einfacher.

Aufbau und Sprache: Weiner schreibt klar und griffig und leitet ihre Leser mit Merksätzen und Übungen durch den Ratgeber. Mit dem Format "Das sagt die Coach" fasst die Autorin an vielen Stellen kurz und prägnant das Wichtigste zusammen. Am Ende des Ratgebers erhalten die Leser Anregungen und praktische Übungen, um die Theorie in die Praxis umsetzen zu können.

Bewertung: Die Autorin gibt in Ab durch die Decke viele Impulse für den eigenen Karriereweg. Und ganz gleich, ob man ihren Ratschlägen in vollem Umfang folgen will oder nicht, der Ratgeber ist eine umfassende wie komprimierte Lektüre für Frauen, die nach oben wollen.