• Traum vom Aussteigen: Eine Jobbörse macht es möglich.

    Jobbörse "Escape the City""Ich muss hier raus"

    Der ehemalige Unternehmensberater Rob Symington hat eine Jobbörse für Aussteiger gegründet. Ein Gespräch über den Mut, aus der Reihe zu tanzen Interview: Silke Weber  7 Kommentare

    • Jobs
      Der ZEIT Stellenmarkt
      Verlagsangebot

      Unsere Job-Suche bietet vielfältige Jobs mit Verantwortung. Lassen Sie den Job Ihres Lebens nicht länger warten.

      Erweiterte Jobsuche  |  Job-Newsletter
    • Viele Führungskräfte reagieren in unvorhergesehenen Krisensituationen kopflos, sagt der Berater Jörg Krauter.
      Serie Chefsache

      Führen in der Krise"Viele Chefs fallen in eine Schockstarre"

      Ob Unglück oder Wirtschaftskrise: Bei unvorhergesehenen Krisen brauchen Führungskräfte sofort einen Plan, der Sicherheit gibt, sagt der Berater Jörg Krauter. Interview: Sabine Hockling  5 Kommentare

      • Wurde mit Internetkriminalität straffällig und bekam eine Chance zum Neuanfang: Heute berät Adrian Janotta als Selbstständiger Unternehmen in IT-Sicherheitsfragen.
        Serie Chancen zum Wechsel

        GründerHacker, Häftling, Unternehmer

        Vor sechs Jahren rutschte Adrian Janotta in die Internetkriminalität ab. Dafür büßte er im Gefängnis. Heute bietet der Unternehmer Firmen Schutz vor Hackerangriffen an. von Angelika Finkenwirth

        • Die Grenzen zwischen Arbeit und Privatleben verschwimmen zunehmend. Das ist aber auch eine Chance für mehr Handlungsspielraum.
          Serie Chefsache

          Arbeitszeit"In Zukunft arbeiten wir noch flexibler"

          Fixe Arbeitszeiten adé: Die Grenzen der Arbeit verwischen. Um gesund zu bleiben, brauchen Mitarbeiter genug Pausen und Freiheit, sagt Psychologin Ulrike Hellert. Interview: Sabine Hockling  10 Kommentare

          • Beleidigendes Verhalten gegenüber Kunden, Kollegen und Vorgesetzten kann gemäß § 626 BGB sogar eine fristlose Kündigung rechtfertigen.
            Serie Fragen zum Arbeitsrecht

            ArbeitsrechtAbmahnung wegen Unfreundlichkeit?

            Ein Mitarbeiter ist gegenüber Kunden häufig patzig. Mündliche Ermahnungen haben bisher nichts daran geändert. Kann der Chef dieses Verhalten abmahnen? von Ulf Weigelt  19 Kommentare

            • Ein Kaffeeröster in Münster überprüft die Qualität der Kaffeebohnen.
              Serie Beruf der Woche

              KaffeerösterRösten, bis die Bohnen platzen

              Schon lange ist Kaffeeröster kein Ausbildungsberuf mehr. Darum bringen sich immer mehr Kaffeeliebhaber das Handwerk selbst bei, gründen und bestehen am Markt. von Markus Schleufe  5 Kommentare

              • Matheunterricht an einer Hauptschule: Das Bildungssystem ist kaum durchlässig und ungerecht, kritisiert der Journalist Marco Maurer.

                AufstiegschancenBildungsdiskriminierung ist überall

                Immer mehr Schüler machen Abitur. Das ist ein Problem, denn Kinder aus bildungsfernen Schichten sind kaum darunter. Sie werden doppelt diskriminiert. Diskutieren Sie mit! Ein Gastbeitrag von Marco Maurer  175 Kommentare

                • Wie verschafft man sich Respekt von Kollegen?

                  JobtippsWie bekomme ich Anerkennung von Kollegen?

                  Auch wenn alle Kollegen gleichrangig sind, hat jedes Team eine gewisse Hierarchie. Wie man sich Respekt verschafft, erklärt die Karriereberaterin Marion Knaths im Video.  17 Kommentare

                  • Initiativbewerbungen können genauso erfolgreich sein wie ein Praktikum oder einfach gute Kontakte: Um den ersten Job zu kriegen, sind manchmal auch Umwege nötig.

                    Berufseinsteiger"Es begann mit einer Chance"

                    Praktikum, Traineeship oder doch eine klassische Stelle? Drei Absolventen erzählen, wie sie ihren ersten Job fanden. Und welche Umwege sie gehen mussten. von Manuel Heckel und Malte Laub

                    • Vereinbarkeit Familie und Beruf

                      Familie und Beruf„Es wird ein Mutterkult betrieben"

                      Mütter reiben sich hierzulande zwischen Familie und Beruf auf. In Frankreich sind die Frauen entspannter, weil sie unperfekt sein dürfen, sagt die Autorin Annika Joeres. Interview: Tina Groll  119 Kommentare