Der FaustBurghart Klaußner erhält Theaterpreis

Für seine Rolle in "Der Tod eines Handlungsreisenden" ist Klaußner als bester Schauspieler gekürt worden. Ein weiterer Preis ging an den Regisseur Martin Kušej. von dpa

Der Schauspieler Burkhard Klaußner in Berlin

Der Schauspieler Burkhard Klaußner in Berlin  |  © Andreas Rentz/Getty Images

Der Schauspieler Burghart Klaußner ist in Erfurt als bester Darsteller mit dem Deutschen Theaterpreis Der Faust gekürt worden. Er erhielt die renommierte Auszeichnung für seine Rolle als Willy Loman in Der Tod eines Handlungsreisenden am St. Pauli Theater Hamburg .

Als bester Regisseur wurde Martin Kušej für seine Inszenierung Die bitteren Tränen der Petra von Kant am Bayerischen Staatsschauspiel in München ausgezeichnet. Für den undotierten Theaterpreis waren insgesamt 24 Künstler in acht Sparten nominiert.

Bereits vor der festlichen Gala im Erfurter Theater waren zwei Sonderpreise bekannt gegeben worden: Der aus Thüringen stammende Dramatiker Tankred Dorst wurde gemeinsam mit seiner Frau und Co-Autorin Ursula Ehler für sein Lebenswerk geehrt. Der Preis des Präsidenten des Bühnenvereins ging in diesem Jahr an den früheren Intendanten des Berliner Theaters Hebbel am Ufer, Matthias Lilienthal.

Anzeige
Zur Startseite
 
Leserkommentare
  1. In der Bildunterschrift haben Sie den Namen falsch geschrieben ;)

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren

  • Quelle ZEIT ONLINE, dpa, nf
  • Schlagworte Theater | Auszeichnung | Intendant | Immanuel Kant | Künstler | Präsident
Service