Brasiliens Großstädte sind berühmt für ihre Graffiti-Kunst, die mit politischen Botschaften und einer außergewöhnlichen Stil- und Formenvielfalt das Straßenbild prägt. Riesige Bilder zieren Häuserwände, gesprühte Stencils kommentieren den Alltag und sogenannte Wholetrains rattern über und über mit Graffiti verziert durch die Vororte. Anlässlich der Frankfurter Buchmesse zeigt die Schirn Kunsthalle Arbeiten der Street-Art-Szene aus dem Gastland Brasilien. Die Künstler dürfen sich im Rahmen des Projekts der Kunsthalle auch an Frankfurts Banken verewigen.