Fotos prägen unsere Wahrnehmung der Realität. Sie gelten als Abbild der Wirklichkeit, dienen aber auch zu deren Inszenierung. Bilder vermitteln Wissen über Menschen, Länder, Geschichte und beeinflussen so unsere Wahrnehmung davon. Doch Bilder können lügen. Und dazu braucht es nicht mal Photoshop. Das LagosPhoto Festival zeigt Arbeiten von Fotografen aus der ganzen Welt, die sich mit diesen Themen beschäftigen. Ihr Fokus liegt dabei auf Afrika – einem Kontinent, von dem viele Menschen zu wenig wissen.