FilmpreisStummfilm ist großer Gewinner der Golden Globes

Der Stummfilm "The Artist" hat bei den Golden Globes gleich drei Auszeichnungen erhalten. Auch die Schauspieler George Clooney und Meryl Streep wurden geehrt. von dpa

Der Stummfilm The Artist hat mit dem Gewinn von drei Trophäen die Golden Globes dominiert. Die Hommage an die Stummfilm-Ära Hollywoods unter der Regie des Franzosen Michel Hazanavicius galt mit insgesamt sechs Nominierungen als Favorit. Der Film wurde in der Nacht zum Montag als beste Komödie, für Filmmusik und für den wortlosen Auftritt von Comedy-Hauptdarsteller Jean Dujardin ausgezeichnet. ( Gewinner und Nominierte im Überblick )

Der Hauptpreis für das beste Filmdrama ging an The Descendants – Familie und andere Angelegenheiten . Das auf Hawaii spielende Drama von Alexander Payne setzte sich unter anderem gegen Martin Scorseses Hugo Cabret und Steven Spielbergs War Horse – Gefährten durch. Hollywoodstar George Clooney ist im Film The Descendants von einer neuen Seite zu sehen: Er spielt einen gestressten Vater, der sich nach dem schweren Unfall seiner Frau um seine beiden Töchter kümmern muss. Für seine Rolle wurde er zum besten Drama-Darsteller gekürt.

Clooney setzte sich damit gegen Leonardo DiCaprio ( J. Edgar ), Ryan Gosling ( The Ides of March – Tage des Verrats ), Brad Pitt ( Moneyball – Die Kunst zu gewinnen ) und Michael Fassbender ( Shame) durch. Meryl Streep gewann mit ihrer Rolle als Margaret Thatcher in Die eiserne Lady eine weitere Trophäe als beste Drama-Darstellerin. Es war ihre 26. Globe-Nominierung. Sieben Mal hat sie zuvor bereits gewonnen, zuletzt 2010 für die Komödie Julie & Julia .

Michelle Williams erhielt den Preis als beste Komödien-Darstellerin. In My Week with Marilyn verkörpert sie Marilyn Monroe . Die Nebendarsteller-Ehrungen gingen an Octavia Spencer für ihre Rolle als schwarzes Hausmädchen im Drama The Help. Ihr 82-jähriger Kollege Christopher Plummer erhielt den Preis für seine Nebenrolle in der Tragikomödie Beginners . Darin spielt er einen Mann, der sich kurz nach dem Tod seiner Frau zu seiner Homosexualität bekennt.

Madonna gewann einen Globe für den besten Song: Masterpiece von ihrem Film W.E .. Die Sängerin führte bei der Liebesgeschichte auch Regie. Woody Allen wurde für Midnight in Paris – eine Zeitreise ins Paris der 1920er Jahre – mit dem Globe für das beste Drehbuch gekürt. Regisseur Martin Scorsese gewann den Regie-Globe für seinen aufwendigen 3D-Film Hugo Cabret . Die Abenteuer von Tim und Struppi brachten Steven Spielberg in der Sparte Zeichentrickfilm den dritten Golden Globe seiner Karriere ein. Der iranische Film Nader und Simin – Eine Trennung wurde als bester ausländischer Film mit dem Golden Globe ausgezeichnet. Der Film bekam bereits auf der Berlinale im vergangenen Jahr den Goldenen Bären.

Die Golden Globe Awards gehören zu den begehrtesten Auszeichnungen für Kinofilme und Fernsehsendungen. In den USA sind sie der wichtigste Filmpreis nach den Oscars und der wichtigste Fernsehpreis nach den Emmys. Seit 1944 werden die Trophäen vom Verband der Hollywood-Auslandspresse (HFPA) vergeben. Über die Gewinner entscheidet eine Gruppe von rund 90 internationalen Journalisten, die seit Langem in Hollywood arbeiten.

Anzeige
Zur Startseite
 
Leserkommentare
  1. und ich freue mich und gratuliere!
    Viele Menschen haben genug von Schauspielern die nicht sprechen können, statt gekonntes Sprechen kommt oft unverständliches "etwas", außerdem muss ein Schauspieler spielen können, etwas zum Ausdruck bringen. Und das OHNE die Sprache zu benuzen. Mein Komplimment.

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren

Service