Der erste Spielfilm über die Tötung des Terroristenchefs Osama bin Laden soll zwei Tage vor der US-Präsidentenwahl im amerikanischen Fernsehen ausgestrahlt werden. Der Militäreinsatz spielt eine wichtige Rolle in der Wahlkampagne von Präsident Barack Obama , der sich des Vorwurfs erwehren muss, nicht hart genug gegen den Terrorismus vorzugehen.

Wie das US-Branchenblatt Variety am Freitag berichtete, hat der Kabelsender National Geographic am 4. November den Film Seal Team Six: The Raid on Osama Bin Laden im Programm. Der Regisseur John Stockwell schildert darin den Einsatz des legendären "Team Six" der Navy-Seals, eine Eliteeinheit der US-Marine, die am 2. Mai 2011 in Pakistan bin Laden erschossen hatte.

Der Hollywood-Produzent Harvey Weinstein hatte sich bereits im Mai die Rechte an dem Film gesichert. Weinstein zählt zu den prominenten Anhängern Obamas , die sich für dessen Wiederwahl starkmachen. Als Oberbefehlshaber des US-Militärs hatte Obama damals den Angriff auf bin Laden gestattet.

Auch die Oscar-Preisträgerin Kathryn Bigelow ( The Hurt Locker ) bringt die Jagd auf bin Laden auf die Leinwand. Ihr Action-Thriller Zero Dark Thirty mit Hauptdarsteller Joel Edgerton soll im Dezember in den amerikanischen Kinos anlaufen. Für den Kriegsfilm The Hurt Locker hatte sie 2010 als erste Frau den Regie-Oscar gewonnen.