Eine deutsche Fernsehproduktion von ZDF  und Arte hat in New York einen International Emmy erhalten: Die Dokumentation Musik als Waffe ist in der Kategorie Kunst ausgezeichnet worden. Er setzte sich gegen drei andere Beiträge aus Japan , Brasilien und Großbritannien durch.

Der Film beschäftigt sich damit, wie Musik im Krieg eingesetzt werden kann. Unter anderem zeigen die Filmemacher, wie Musik in US-Gefängnissen wie jenem in Guantánamo als Foltermethode eingesetzt wurde.

Der aufwendige ZDF-Film Wettlauf zum Südpol ging in der Kategorie Dokumentation leer aus.

Die International Emmy Awards sind ein Ableger der US-Emmys, des wichtigsten Fernsehpreises der Welt. Die für nichtamerikanische Produktionen vergebenen Auszeichnungen sind sehr begehrt, haben aber nicht annähernd das Renommee der in Los Angeles vergebenen US-Preise.

Die SWR-Produktion Die Sterntaler hat im Februar noch Chancen auf einen International Emmy, wenn die Preise für Kinderfernsehen verliehen werden.