In jedem Tatort gibt es eine Geschichte hinter der Geschichte. Sie wird erzählt von den Einzelheiten, die man meistens übersieht: Einrichtungsgegenstände, Kleidungsstücke, Kunstwerke an der Wand. Selbst wenn das Publikum sich später kaum an sie erinnern kann, sind es diese Details, die dem jeweiligen Film seinen Charakter und seine Farbe verleihen. Diese Objekte stellen wir in unserer Kartengeschichte Kriminelle Elemente vor. In der Tatort-Episode Der große Schmerz ließ ein Hamburger Bandenchef die Frau und die Tochter des Polizisten Nick Tschiller (Til Schweiger) entführen. Er wollte die beiden nur freilassen, wenn Tschiller ihm helfe, aus dem Gefängnis auszubrechen. Weil er niemandem trauen kann, versucht Nick Tschiller, die Entführung auf eigene Faust zu beenden.

© NDR
Kriminelle Elemente

Kriminelle Elemente

Der "Tatort: Der große Schmerz" in fünf Gesichtsausdrücken

Laden …

Der Männertypus, den Til Schweiger als "Tatort"-Kommissar Nick Tschiller verkörpert, existiert auf dem Bildschirm eigentlich nur in einem bestimmten Plot: Ein Vater befreit die entführte Tochter. Luc Bessons "Taken"-Reihe war damit sehr erfolgreich.

Laden …
© Screenshot NDR
Um Ambivalenz geht es hier eher nicht.

Um Ambivalenz geht es hier eher nicht.

Laden …

Soll es auch nicht. Der Film zieht seine Kraft gerade aus der Fokussierung: Der Protagonist bewegt sich durch den gesamten Film auf dem kürzesten Weg seinem Ziel entgegen.

Laden …
Laden …