In jedem Tatort gibt es eine Geschichte hinter der Geschichte. Sie wird erzählt von den Einzelheiten, die man meist übersieht: von Einrichtungsgegenständen, Kleidungsstücken, Kunstwerken an der Wand. Selbst wenn das Publikum sich später kaum an sie erinnern kann, sind es diese Details, die dem jeweiligen Film seinen Charakter und seine Farbe verleihen. Diese Objekte stellen wir in unserer Kartengeschichte Kriminelle Elemente vor. Im Tatort: Sternschnuppe war das Mordopfer ein skrupelloser Musikmanager, der so viele Feinde hatte, dass die Ermittler gar nicht wussten, wo sie anfangen sollten. Neben der Kriminalgeschichte ging es aber noch um etwas viel wichtigeres: die gegenwärtige Verfassung der Popmusik.

© ARD
Kriminelle Elemente

Kriminelle Elemente

Der "Tatort: Sternschnuppe" in vier Antagonismen

Laden …

Der Juror einer Casting-Show wird ermordet. Die Inspektoren Eisner und Fellner ermitteln daraufhin im Showgeschäft und stoßen auf eine Welt der Lügen und des schönen Scheins. Wahrhaftigkeit und Verstellung kollidierten in diesem "Tatort" ständig.

Laden …
© Screenshot ORF
Der Sexualtherapeut Dr. Peter Paulo dos Santos zum Beispiel:

Der Sexualtherapeut Dr. Peter Paulo dos Santos zum Beispiel:

Laden …

Eigentlich heißt er Peter Schmitz. Er führt den Namen seiner brasilianischen Frau , weil er glaubt, dass viele eher mit einem Dos Santos über ihr Sexualleben sprechen würden. Wahrheit und Schein kollidieren hier schon in seinem Namen.

Laden …
Laden …