In jedem Tatort gibt es eine Geschichte hinter der Geschichte. Sie wird erzählt von den Einzelheiten, die man meistens übersieht: Einrichtungsgegenstände, Kleidungsstücke, Kunstwerke an der Wand. Selbst wenn das Publikum sich später kaum an sie erinnern kann, sind es diese Details, die dem jeweiligen Film seinen Charakter und seine Farbe verleihen. Diese Objekte stellen wir in unserer Kartengeschichte Kriminelle Elemente vor. Im Tatort: Zorn Gottes planten zwei Islamisten einen Anschlag auf ein Braunschweiger Krankenhaus. Doch weil bei der illegalen Einreise ein Fehler passierte, konnten die Ermittler das Schlimmste verhindern. Das räumliche Sehen der Zuschauer wurde unterdessen in den Vollwaschgang geschickt.

© ARD
Kriminelle Elemente

Kriminelle Elemente

Der "Tatort: Zorn Gottes" in fünf Vertigos

Laden …

Ein Großteil des "Tatorts" spielte in komplexen Gebäuden mit langen Gängen: Flughafen, Polizeirevier, Krankenhaus. In diesem Gebäuden bewegt man sich in alle Richtungen und ist trotzdem orientierungslos. Der "Tatort" vermittelte das so:

Laden …
© Screenshot NDR
Er drehte die Kamera.

Er drehte die Kamera.

Laden …

Hier steigen die Ermittler in einen Fahrstuhl, der nach unten fährt, in dieser Einstellung aber nach oben.

Laden …
Laden …