Verlieren Sie langsam den Durchblick zwischen all den horizontalen und linearen Serien, auf Netflix, Amazon, Sky und im Free-TV? Oder sind Sie einfach nur auf der Suche nach gutem Fernsehen, wollen womöglich sogar gepflegtes Bingewatching betreiben? In unserer neuen Kolumne Hildegard von Binge besprechen wir die interessantesten Neustarts des Monats. Hildegard, eine Televisionärin und multiple Autorenpersönlichkeit, verrät Ihnen auch, welche Serien Sie sich ersparen sollten. Nur, wie es in Twin Peaks am 21. Mai weitergehen wird, kann sie nicht beantworten und sofern auch nur mutmaßen, wer in den vergangenen 27 Jahren verrückter geworden ist: David Lynch oder Agent Dale Cooper.

"4 Blocks"

Der Clan-Chef heißt Tony und ja, Ähnlichkeiten zu den Sopranos sind beabsichtigt. Die Serie 4 Blocks ist genau so breitbeinig wie die Gangster, die sie beschreibt: eine libanesische Clanfamilie in Berlin. Seit Jahrzehnten geduldet, aber ohne Aufenthaltsstatus, kontrolliert sie den Drogenhandel in Kreuzberg und Neukölln.

Man kann 4 Blocks jetzt schon als Ausnahme-Serie bezeichnen: Sie ist realistischer, brutaler und näher dran am Thema als die meisten anderen fiktionalen Mafia-Formate, die es auf dem deutschen Fernsehmarkt bisher gegeben hat. Der Soundtrack kommt von der Straße, ein Teil der Darsteller auch. Seit ihrer Vorstellung auf der Berlinale hat 4 Blocks schon so viel Vorschusslorbeeren bekommen, dass ihre Rezeption wohl deutlich über die Veröffentlichung auf dem Privatsender TNT Serie herausreichen wird. Schon vor Ausstrahlung der ersten ist eine zweite Staffel in Auftrag gegeben worden, der Hauptdarsteller Kida Khodr Ramadan hat auf dem Festival Séries Mania in Paris den Darstellerpreis gewonnen – absolut verdient.

Sehenswert ist die Serie aber vor allem, weil sie den Mikrokosmos Neukölln so präzise porträtiert: Unter dem Brennglas erkennt man die gnadenlose Hackordnung innerhalb einer multiethnischen Gesellschaft. Im Kleinen werden hier die Verdrängungskämpfe des ganzen Landes ausgefochten: die alten Immigranten gegen die neuen, die deutschen Alteingesessenen gegen die englischsprachigen Hipster, die Gentrifizierungsgegner gegen die Luxussanierer. Und über allem thront Toni, der Pate von Neukölln. Und will eigentlich nur eine Immobilie kaufen. (Carolin Ströbele)

"4 Blocks": Die sechs Folgen laufen immer montags um 21 Uhr, auf TNT Serie sowie parallel dazu bei Sky Ticket.