© A24 / DCM

Oscarverleihung 2017: Oscars so schwarz

So viele schwarze Künstler wie nie zuvor sind für Oscars nominiert. Will die Academy nur die Rassismusvorwürfe entkräften? Oder gibt es echte Veränderungen in Hollywood?

© Sabina Sabociv/dpa

Thüringen: Von Flucht keine Rede

Am thüringischen Landestheater Altenburg beenden drei ausländische Schauspieler zum Sommer ihr Engagement. Angeblich wegen rassistischer Vorfälle. Aber stimmt das auch?

© Sudiocanal Filmverleih

Oscarverleihung: Schwingt keine großen Reden!

Bei der Oscarverleihung wird man sie sicher wieder hören: politische Statements der Künstler. Das sollten sie sich lieber sparen. Was zählt, sind allein die Filme.

© Paul Drinkwater/NBC Universal/Getty Images

Oscarverleihung: Mischt euch ein!

Die Oscarnacht kann eine Bühne für politische Statements werden. Das sollte sie auch. Künstler tragen die Verantwortung, der Gesellschaft Impulse zu geben.

Anzeige
©Melanie Hauke

Kennen Sie Ada Dorian?

Beim Ullstein fünf Blog@bout Ada Dorian erfuhren zwölf BloggerInnen alles über einen neuen Verlag, eine neue literarische Stimme und »Betrunkene Bäume«.

© Tobias Zielony/Courtesy of KOW, Berlin

Kunsthalle Hamburg: Geduld mit dem Nichts

Hoffen und Bangen, Seligkeit, Folterqual und Zeitvertreib. In Hamburgs Kunsthalle erkunden 23 Gegenwartskünstler einen alltäglichen Ausnahmezustand: das Warten.

© Piffl Medien

Pablo Neruda: Der Held als Hallodri

Pablo Larraíns eleganter Film über den chilenischen Nationaldichter Pablo Neruda ist ein Beispiel untertänigster Majestätsbeleidigung.

© Marcus Brandt/dpa

Autorin: Jutta Winkelmann ist tot

Sie galt als Hippie-Ikone, gemeinsam mit ihrer Zwillingsschwester wurde sie als Vertreterin der 68er berühmt: Jutta Winkelmann ist im Alter von 68 Jahren gestorben.

Videos auf
Alle Videos
Kultur & Gesellschaft
© Hertha Hurnaus

Tex Rubinowitz: Achtung, Lügenliteratur!

Tex Rubinowitz wirft in "Lass mich nicht allein mit ihr" Wahrheit und Fake wild durcheinander. Der famos witzige Roman ist die perfekte Begleitlektüre zur Gegenwart.

© ZDF / Bernd Schuller

TV-Serien: Deutschland, ein Mehrteiler

"Der gleiche Himmel", "Babylon Berlin", "Charité", "Acht Tage": Die Deutschen wagen sich in diesem Jahr an viele eigene TV-Serien. Nicht alle Formate sind von gestern.

© maxdome / ProSieben / Andre Kowalski

"Jerks": Männerdämmerung

Was ist die peinlichste Rolle, die man im Leben spielen kann? Sich selbst! Christian Ulmens gnadenlose Serie "Jerks" ist die beste deutsche Comedy seit "Stromberg".

© Sony Music
Serie: Tonträger

Pop-Neuerscheinungen: Äh, kotz?

Ryan Adams sollte aufhören mit Musik. Philipp Poisel hätte niemals anfangen dürfen. Balbina bemüht sich um Verstand. Vagabon stiftet Verschwisterung. Die Alben der Woche

© David Wolff-Patrick/Redferns via Getty Images

Al Jarreau: Die anderen nannten es Singen

Er hatte die wohl kühnste, unglaublichste Stimme des Jazz: Al Jarreau zeigte den Deutschen das Scatten und sie liebten ihn dafür. Ein Nachruf

© Yuri Cortez/AFP/Getty Images

Mexiko: Jetzt hilft nur noch Kunst

Mexiko vor dem Mauerbau: Die Nerven liegen blank, die Bürger gehen auf die Straße, Gewalt und Korruption beherrschen das Land. Nur die Künstler verbreiten Zuversicht.

© Tom of Finland Foundation/Sotheby's

Tom of Finland: Porno wird Pop

Die Ästhetik schwuler Männlichkeit: Zwei Berliner Ausstellungen feiern die lange unterbewertete Kunst von Tom of Finland, dem berühmtesten Künstler seines Landes.

Kiyaks Deutschstunde
Tonträger-Kolumne
© David Rams
Serie: Tonträger

Pop-Neuerscheinungen: Wer macht den Hip-Hop kaputt?

Das kontroverse Rap-Trio Migos gilt mal als Abrisskommando, mal als große Befreiung des Genres. Außerdem im Tonträger: neue Alben von Syd, Rag 'n' Bone Man und Jesca Hoop

10 nach 8
Freitext
© Edgard Garrido/Reuters

Populismus : Lachen über Politikclowns

Trump, Le Pen, Höcke. Dummheit und Ressentiment allerorten. Man will sich gar nicht ausmalen, wie dieser rechte Albtraum weitergeht. Vielleicht ist Humor eine Lösung.