In den großflächigen Gemälden des Berliner Künstlers Jonas Burgert treffen Großstadtszenen auf hagere Figuren, die ebenso gut christlichen wie fernöstlichen Mythen entsprungen sein können. Mit Graffiti und Neonfarben holt Burgert diese teils albtraum- teils märchenhaften Wesen in die Gegenwart. Das Individuum verschwindet inmitten eines befremdlichen Rituals. Die Ausstellung Gift gegen Zeit mit Skulpturen und Gemälden wird bis 7. Juli 2012 bei Blain|Southern in Berlin gezeigt.