In Guadalupe Ruiz' Heimatstadt Bogotá sieht man den Straßen und Häusern an, was ihre Bewohner verdienen – die Unterschiede sind groß. Um die sozialen Differenzen aufzuzeigen, hat Ruiz vor und in den Häusern der Armen, der Mittelschicht und der Reichen fotografiert. In ihrem Buch Bogotá D.C., das im Verlag Scheidegger & Spiess erschienen ist, sind die Fotos nach den Steuerklassen geordnet: 1 steht für Armut, 6 für Wohlstand. Familienporträts und Devotionalien sind das verbindende Element.