New York

Ein Moloch in zärtlichen Bildern

Berenice Abbott: Designer-Schaufenster, Bleeker Street, New York, 1947

Berenice Abbott: Designer-Schaufenster, Bleeker Street, New York, 1947  |  © Berenice Abbott

Als Inbegriff der modernen Metropole zog New York schon vor 1900 Fotografen an. Soziale Missstände waren in der Stadt genauso zu finden wie futuristische Architektur und Aufbruchsstimmung. Die Künstler nutzten dieses Hell und Dunkel für ihre Arbeiten. In der von Alfred Stieglitz gegründeten Galerie 291 und der Zeitschrift Camera Work fanden Piktorialisten und Anhänger der sozialen Dokumentation gleichermaßen eine Plattform. Die Ausstellung New York Photography 1890 – 1950 erinnert an diese Zeit. Sie ist noch bis zum 2. September 2012 in Hamburg zu sehen.