Fotograf Rainer Fetting : Lenin und der Tompkins Square

Die Kamera war sein Skizzenblock: Die Fotos des Malers und Bildhauers Rainer Fetting zeigen das Künstlerleben im Berlin und New York der siebziger und achtziger Jahre.

Rainer Fettings berühmte Willy-Brandt-Skulptur steht in der SPD-Zentrale in Kreuzberg. Nur wenig entfernt davon begann in den siebziger Jahren seine Zeit als Begründer der Künstlergruppe "Moritzboys", die später als "Junge Wilde" bezeichnet wurden. In einem Fotoband (Edition Braus)sind nun Fettings Fotografien aus den siebziger und achtziger Jahren zu sehen. Darin zeigt er Berlin und New York als Orte, die Künstlern wie ihm Inspiration und ständiger Reibungspunkt waren. Eine Ausstellung der Bilder ist in der Berliner Galerie Deschler zu sehen.  

Anzeige

Kultur-Newsletter

Was die Musik-, Kunst- und Literaturszene bewegt. Jede Woche kostenlos per E-Mail.

Hier anmelden

Kommentare

Noch keine Kommentare. Diskutieren Sie mit.