Fotografin Nelli Palomäki : Junge Menschen in alter Pose

Eine große Ernsthaftigkeit beherrscht die Fotografien von Nelli Palomäki. Die finnische Künstlerin sagt: "Jedes meiner Porträts ist auch ein Selbstporträt."

Die Bilder der finnischen Fotografin Nelli Palomäki erinnern an die Zeit der frühen Fotografie, als Porträts noch Luxus waren. Ordentlich zurechtgemacht fixieren die jungen Modelle mit ernstem Blick die Kamera. "Meine Porträts sind beherrscht von der Intensität des Augenblicks, in dem wir einander gegenüberstehen, die gleiche schwere Luft atmend", sagt Palomäki. Breathing the Same Air heißt daher ihr erster Bildband (erschienen bei Hatje Cantz). Noch bis zum 21. April widmet ihr das Finnish Museum of Photography in Helsinki eine große Ausstellung.

Verlagsangebot

Entdecken Sie mehr.

Lernen Sie DIE ZEIT 4 Wochen lang im Digital-Paket zum Probepreis kennen.

Hier testen

Kommentare

5 Kommentare Kommentieren

Nelli Palomäki. Breathing the Same Air.
Die junge finnische Künstlerin Nelli Palomäki (Jahrgang 1981, Absolventin der Aalto University School of Art and Design in Helsinki) hat einen bemerkenswerten S/W Fotobildband vorgelegt, in dem sich die Künstlerin einer bereits vergessen geglaubten fotografischen Arbeitsweise zuwandte. Wie vor rund einem halben Jahrhundert lichtet Sie die Personen in würdiger, teils festlicher Kleidung und Uniformen ab, dass man meinen könnte, in einen Zeitsprung zur Vergangenheit geraten zu sein. Herausgekommen sind eindringliche Beobachtungen ihrer Mitmenschen und deren Umfeld. Mit ihren Fotografien sucht Nelli Palomäki die Nähe zu den Menschen die sie behutsam ablichtet und sie gibt mit ihren Bildern den Blick frei auf eine besondere und unverkrampfte Stimmung im Moment der Aufnahme. Es sind insbesondere die markanten Porträtaufnahmen, die diesem Bildband Authentizität und große Ausdruckskraft verleihen. Die Künstlerin überzeugt durch eine klare Bildsprache und eine emotionale Nähe zu ihren Aufnahmen.
Der großartige und gelungene Bildband der Künstlerin wird komplettiert durch kompetente und einfühlsame Texte von Peter Michael Hornung, Estelle af Malmborg, sowie einem Vorwort von Timothy Persons.
Nelli Palomäki. Breathing the Same Air. Hatje-Cantz Verlag, 2013, Festeinband, 136 Seiten, 66 S/W Abbildungen, Text in englischer Sprache.

Willi Wilhelm