Fotograf Arno Fischer : Des Meisters letzte Klasse

Bis zu seinem Tod 2011 lehrte Arno Fischer junge Fotografen. Wie er die Schüler seines letzten Jahrgangs inspirierte, zeigt eine Ausstellung ihrer Werke in Berlin.

Seine Porträts von Marlene Dietrich in Moskau und seine Bilder aus dem Nachkriegsberlin machten Arno Fischer (1927- 2011) zu einem der größten Fotochronisten der DDR. Fischer gab sein Können gerne weiter: "Ich habe in der Summe von meinen Studenten mehr gelernt, als sie von mir." Sein reportageartiger Stil und die gemäldeähnliche Anmutung seiner Werke finden sich in vielen Bildern seiner Schüler wieder. Die Ausstellung Siehste, jeht doch! zeigt bis zum 2. Juni in Berlin die Arbeiten seines letzten Jahrgangs.

Verlagsangebot

Entdecken Sie mehr.

Lernen Sie DIE ZEIT 4 Wochen lang im Digital-Paket zum Probepreis kennen.

Hier testen

Kommentare

2 Kommentare Kommentieren