tumblr ArtVisuelle Anarchie

Tumblrismus hat sich als Kunstform etabliert. Wird sie nach dem Aufkauf durch Yahoo weiter bestehen? von 

Führt selbst ernannte Digital Natives ad absurdum: das Tumblr-Blog "whitemenwearinggoogleglass"

Führt selbst ernannte Digital Natives ad absurdum: das Tumblr-Blog "whitemenwearinggoogleglass"  |  © tumblr/whitemenwearinggoogleglass.tumblr.com

Das einzelne Bild eines weißen, überglücklichen Mannes mit Google Glass auf der Nase mag manche noch beeindrucken. Eine Serie von zwanzig, dreißig solchen Männern, die alle glauben, das alberne Gestell küre sie zur digitalen Elite, ist nur noch komisch.

So funktioniert das derzeit populäre tumblr-Blog White Men Wearing Google Glass. Auf ähnliche Weise ironisieren die Blogs Men Laughing Alone Eating Fruit Salad Obstsalat essende Werbegesichter und Kim Jong Un Looking At Things den nordkoreanischen Diktator. Ihre Macher durchforsten das Netz nach Fotos zu bestimmten Themen, posten diese in Serien und schaffen damit frappierende Zusammenhänge.

Anzeige

Obwohl es auf tumblr auch Texteinträge gibt, ist die Möglichkeit des rein visuellen Bloggens das Markenzeichen der Plattform. Ihr Einfluss ist so groß und ihr Stil so unverwechselbar, dass die Begriffe tumblr Art und Tumblrismus geprägt wurden. Mehr als 300 Millionen Menschen nutzen das Portal derzeit. Am Wochenende wurde bekannt, dass Yahoo es für 1,1 Milliarden gekauft hat. Dabei sind nur drei der 25 populärsten tumblr-Blogs professionell: das des amerikanischen Kanals Comedy Central, das der argentinischen Zeitung Clarín und das des Computerspiels Angry Birds.

Tumblrismus ist mehr als die zeitgenössische Weiterentwicklung lustiger Powerpoint-Präsentationen, die in Versicherungsbüros die Runde machen. Die visuellen Assoziationen auf der Plattform sind vielmehr vergleichbar mit den Pinnwänden des Kunsthistorikers Aby Warburg, der die gesamte Kunstgeschichte besessen nach Formen abgraste, die sich ähnelten.

Sony als futuristisches Tech-Konglomerat

Zu bestaunen sind die für tumblr typischen Aneinanderreihungen von Bildmaterial etwa auf Sony HD, dem Blog des Installationskünstlers Giordano Matteo. Den Anfang bildet hier das Foto eines Sony-Gebäudes, das bei den Londoner Unruhen 2011 zerstört wurde. Davon ausgehend sammelte Matteo Bilder mit dem Logo und den Produkten des Konzerns, die er im Internet fand und die seiner Idee eines düsteren, futuristischen Tech-Konglomerats entsprachen.

Aus ähnlichen Bildkaskaden bestehen die tumblr-Blogs der Künstler John Hamilton und Katja Novitskova. Beide beschäftigen sich mit einer visuellen Synthese von Natur und Technik. Auch hier ist das Prinzip vor allem dasjenige von Jägern und Sammlern, die das Internet nach bestimmten Themen durchstöbern. Die Künstler machen auffällig, was andere Nutzer anstellen.

Auf tumblr ist jeder ein Kurator. Dort gebe es nur ein Kriterium für Kunst, sagte der New Yorker Netzkritiker Brad Troemel kürzlich auf einem Symposium zur tumblr-Kunst: dass sie einen Diskurs außerhalb ihrer selbst erzeuge.

Leserkommentare
  1. "Kim Jong Un Looking At Things" war wirklich witzig und entlarvend. Das Thema war sehr gut gewählt, ergiebig und adäquat bearbeitet.

    "Men Laughing Alone Eating Fruit Salad" sind überwiegend Bilder aus (professionelle) Bildersammlungen, in denen 99 % der Fotos versuchen Klischees abzubilden, weil die Kunden genau das wollen.

    "White Men Wearing Google Glass" ist ein artikulationsarmer Versuch, Leute mit Google-Glas durch Repetition kakaogängig zu machen. Die Zeit wird zeigen, wie viel Bereitschaft die Menschheit dafür mitbringt.

    Ich muss allerdings zugeben, dass ich nicht der Bilder-Typ bin.

    Eine Leserempfehlung
    • 15thMD
    • 24. Mai 2013 18:44 Uhr

    Wenn man es einfach mal nüchtern betrachtet: Der Erfolg von Tumblr basiert auf der Verletzung des heutigen Urheberrechts. Natürlich, auch Vogue und andere Zeitschriften sowie Künstler, Musiker und Fotografen haben ihre eigenen Tumblr Blogs. Dennoch, und auch wenn es in den AGBs anders enthalten ist, redes mal, wenn jemand ein Bild ohne Genehmigung rebloggt, begeht die Person eine Urheberrechtsverletzung (Das gleiche gilt für Einbetten von YT Videos etc.). Wenn man teilweise sieht, wie Bilder 100000de Male weitergepostet wurden (Sicherlich ohne Genehmigung), wäre das theoretisch für Abmahnanwälte das reine Paradies. Tumblr schützt im Moment nur die Internationalität und Dezentralität.

    Eigentlich ist das Netzwerk die großartigste Kunstsammlung, die ich je gesehen habe. Auch wenn sie zum Großteil nicht legal ist, ist das, was es auf Tumblr zu sehen gibt von unschätzbarem Wert, alleine schon weil man auf Tumblr Kunst der letzten 100 Jahre sortiert nach verschiedensten Kriterien findet. Und das völlig offen ohne besondere Kriterien. Im Gegensatz zum sehr langweiligen Facebook ist es eine großartige Möglichkeit Fotografen und Künstler zu entdecken und für die Blogger sich selbst auszudrücken.
    Auch viele GIFs aus Filmen oder Serien sind einfach unfassbar großartig gemacht und auch für die Formate eine Klasse Werbung.

    Wenn Yahoo oder die Politik (Oder Anwälte) dies nun auf sinnlose Weise zerstören, wäre dies wirklich sehr schade um dieses einzigartige Netzwerk.

  2. Der Artikel ist gut geschrieben und macht Lust auf Tumblr.
    Sie erwähnten Pornographie aber was ich vermisse ist eine meiner Meinung nach viel gefährliche Seite von Tumblr.
    Suchen Sie mal nach "Depression", "Suicide", "self harm", "BPD", "Anorexia" oder ähnliches, dann werden sie das wieder und wieder rebloggen von Triggern unserer Jugend sehen. Wiederholung ist Lernen wie wir wissen. Das was da zu sehen ist wird dann mit jedem rebloggen "normaler"!
    Es hat eine ästhetische fast künstlerische Weise die menschlichen Abgründe darzustellen. Auch das und die Verantwortung dafür hat Yahoo erworben, ich bin gespannt wie mit dieser Gefahr für unsere Kinder umgegangen wird.

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren

  • Artikel Auf einer Seite lesen
  • Quelle ZEIT ONLINE
  • Schlagworte Yahoo | Sony | Blog | Tumblr
Service