Fotograf Oliver Mark : Prominente auf Polaroid

Der Fotograf Oliver Mark ist bekannt für seine Porträts berühmter Menschen. Für seine neue Ausstellung bedient er sich einer fast ausgestorbenen Technik: des Polaroids.

Das Porträtieren berühmter Persönlichkeiten ist Oliver Marks Spezialität. Den Balanceakt, den er als Fotograf vollbringt, wenn er Prominenten einerseits ganz nahe kommen aber dennoch Distanz wahren will, zeigt er in seiner Ausstellung Außenseiter und Eingeweihter. Die 2012 und 2013 entstandenen Porträts sind allesamt Polaroid-Prints. Daniel Barenboim, Madeleine Albright und Dustin Hoffman wirken darauf eigentümlich entrückt. Und scheinen im Lauf der Betrachtung zu verblassen. Die Bilder sind bis 18. August in der Galerie Pavlovs Dog in Berlin zu sehen.

Verlagsangebot

Entdecken Sie mehr.

Lernen Sie DIE ZEIT 4 Wochen lang im Digital-Paket zum Probepreis kennen.

Hier testen

Kommentare

6 Kommentare Seite 1 von 2 Kommentieren