Über die wichtigsten literarischen Neuerscheinungen wird geschrieben und debattiert, viele Schriftsteller und Schriftstellerinnen erlebt man auf Lesungen oder hört sie in Interviews. Wirklich entscheidend für die Buchbranche aber sind die Faken im Hintergrund: Welche Länder sind die wichtigsten Abnehmer von deutschsprachigen Lizenzen? Wie entwickelt sich der stationäre Buchhandel, der in den vergangenen Jahren zusehends durch Online-Versandhändler und Buchhandelsketten in Schwierigkeiten geraten ist. Und stimmt der alte Mythos noch immer, demzufolge Frauen mehr lesen als Männer?

Der Börsenverein des Deutschen Buchhandels hat die wesentlichen Fakten über den aktuellen Buchmarkt zusammengestellt. In unserer Kartengeschichte haben wir das Ganze für Sie anschaulich aufbereitet.

Decorative background image

Buch und Buchhandel in Zahlen

Laden …
Laden …
Laden …
Laden …

Männer

Knapp daneben: Männer stellen nur 41% der E-book Käufer.

Laden …
Laden …