• Die Schriftstellerin Nora Gomringer

    Ingeborg-Bachmann-PreisMeta-Meta im Mehrfamilienhaus

    Nimmt Literatur im Fernsehzirkus Schaden oder schlägt sie Funken? Der Wettbewerb um den Ingeborg-Bachmann-Preis ist eine mediale Belastungsprobe. von Wiebke Porombka, Klagenfurt

    • Eltern: Endstation Reiswaffelmutter

      ElternEndstation Reiswaffelmutter

      Wenn Kinder nicht mehr Sandy und Kevin, sondern Luise und Konrad heißen, muss die Welt noch lange nicht besser sein. Ein Tag auf dem Spielplatz von Björn Kuhligk

      • Der Schriftsteller Andreas Maier

        Andreas MaierDas Ich meiner Wahl

        Die BRD ist noch lange nicht auserzählt: In "Der Ort" setzt der Schriftsteller Andreas Maier seinen Wetterauer Heimatzertrümmerungszyklus fort.  7 Kommentare

        • Feridun faxt: Klein Hitler versteht die Welt nicht mehr

          Feridun faxtKlein Hitler versteht die Welt nicht mehr

          Heißt Integration, so zu werden wie der handelsübliche Kleinbürger? Mit Parolen und dumpfem Volksstolz? Da hilft selbst kein Dackelkauf! von Feridun Zaimoglu

          • Der Schriftsteller und Orientalist Navid Kermani

            Navid KermaniDer Religionsflüsterer

            Es gibt ihn noch, den öffentlichen Intellektuellen: Navid Kermani erhält den Friedenspreis des Deutschen Buchhandels – völlig zu Recht. von Ijoma Mangold  78 Kommentare

            • Ferien: Einmal den perfekten Moment, bitte

              FerienEinmal den perfekten Moment, bitte

              Sommerferien sind die programmierte Überforderung. Und Luxussorgen der Extraklasse natürlich. Dieses Jahr will unsere Autorin alles besser machen. von Adriana Altaras

              • Wenn das Fenster zur Welt da draußen nicht mehr geöffnet werden kann.

                DemenzWie Seekranke in einem Boot

                Lioba Happels "dement" ist ein weltoffenes und poetisches Buch. Es verleiht denjenigen eine Stimme, die das Gerede über ihre Krankheit nicht mehr richtigstellen können.  von Hans-Peter Kunisch

                • Mode : Das Glück zu wissen, was schön ist

                  Mode Das Glück zu wissen, was schön ist

                  Bald ist wieder Fashion Week in Berlin. Für Stadthunde eine besonders aufregende Zeit. Wie erklärt man Mode einem Vierbeiner? von Burkhard Spinnen

                  • Ulrike Almut Sandigs "Buch gegen das Verschwinden" torpediert die Gewissheiten des Daseins.

                    Ulrike Almut SandigDer Verlust beginnt an den Rändern

                    Das "Buch gegen das Verschwinden" zeigt, wie Sprache vor Einsamkeit und Verlorensein schützt. Dann jedenfalls, wenn man so erzählen kann wie Ulrike Almut Sandig. von Christoph Schröder  5 Kommentare

                    • Herta Müller, die Gewinnerin des Heinrich-Böll-Preises

                      AuszeichnungHeinrich-Böll-Preis geht an Schriftstellerin Herta Müller

                      Herta Müller wird im November mit dem Böll-Preis ausgezeichnet. In ihrem Schaffen finde sich der Grundtrieb des Böll'schen Schreibens wieder, lobte die Kölner Jury.  10 Kommentare

                      • Gabriele Wohmann im Oktober 2000 auf der Frankfurter Buchmesse

                        Aufbau-VerlagSchriftstellerin Gabriele Wohmann ist tot

                        Sie war Mitglied der Gruppe 47 und eine der bedeutendsten Autorinnen ihrer Generation. Gabriele Wohmann ist im Alter von 83 Jahren gestorben.

                        • Feridun Faxt: Frauen sterben, bevor sie sterben

                          Feridun FaxtFrauen sterben, bevor sie sterben

                          Männer, diese aufgepumpten Wichte, pfuschen das Leben irgendwie so hin. Frauen beugen sich der männergemachten Welt – und altern und verzweifeln daran. Das Fax der Woche von Feridun Zaimoglu

                          • Die Schleyer-Entführung im Jahr 1977.

                            Frank Witzel Reibe deine Seele

                            Terrorismus als sinnvolle Beschäftigung für Depressive? Frank Witzel bohrt mit seinem Roman in den schmerzenden Tiefen der bundesrepublikanischen Vergangenheit.  von Fokke Joel

                            • Der Schriftsteller James Salter in seinem Haus in Bridgehampton, Archivaufnahme vom 30. Mai 2005.

                              James SalterTod eines Unsterblichen

                              Als Kampfpilot und Schriftsteller bewies James Salter Höllenmut. Sterben schien für ihn keine Option. Umso überraschender ist die Nachricht von seinem Tod. Ein Nachruf von Dirk Gieselmann

                              • Angela Marquardt, Jahrgang 1971, ehemaliges Mitglied der PDS, ist 2008 der SPD beigetreten.

                                DDRIm Schatten des Missbrauchs

                                Als Jugendliche wurde Angela Marquardt von der Stasi angeworben. "Vater, Mutter, Stasi", das erschütternde Buch der Politikerin, schildert die Abgründe des DDR-Alltags.  von Ines Geipel  73 Kommentare

                                • Der Schriftsteller James Salter, aufgenommen am 29.8.2013 in seinem Haus in Bridgehampton.

                                  SchriftstellerJames Salter ist tot

                                  Mit "Lichtjahre" und "Alles, was ist" schrieb James Salter Weltliteratur. Jetzt ist der Schriftsteller im Alter von 90 Jahren gestorben.