Fotostrecke

Das Märchen von Motown

Gemeinhin interessieren sich die Menschen für Plattenfirmen ebenso brennend wie für Molkereibetriebe: Allein das Produkt zählt. Motown war schon immer anders. Da schwingt ein Mythos mit, den zu ergründen sich lohnt. Ein feinfühliger Patriarch, geniale Songwriter und nicht zuletzt die schillernden Künstler, die Detroit zur Hochburg des hitparadentauglichen Souls machten. The Temptations, The Supremes, The Jackson 5, Stevie Woder, Marvin Gaye & Temmi Terrell – wer kennt ihre Lieder nicht.

Der Autor Torsten Groß hat Motowns goldene Jahre anhand von 15 Klassikern nacherzählt. Farbenprächtige Illustrationen von Alexandra Kardinar und Volker Schlecht lassen die Anekdoten aus der Hitschmiede wie industrienahe Märchen erscheinen. Spannend und eindrücklich, von der Stiftung Buchkunst als schönstes Musikbuch 2009 ausgezeichnet

Gemeinhin interessieren sich die Menschen für Plattenfirmen ebenso brennend wie für Molkereibetriebe: Allein das Produkt zählt. Motown war schon immer anders. Da schwingt ein Mythos mit, den zu ergründen sich lohnt. Ein feinfühliger Patriarch, geniale Songwriter und nicht zuletzt die schillernden Künstler, die Detroit zur Hochburg des hitparadentauglichen Souls machten. The Temptations, The Supremes, The Jackson 5, Stevie Woder, Marvin Gaye & Temmi Terrell – wer kennt ihre Lieder nicht. Der Autor Torsten Groß hat Motowns goldene Jahre anhand von 15 Klassikern nacherzählt. Farbenprächtige Illustrationen von Alexandra Kardinar und Volker Schlecht lassen die Anekdoten aus der Hitschmiede wie industrienahe Märchen erscheinen. Spannend und eindrücklich, von der Stiftung Buchkunst als schönstes Musikbuch 2009 ausgezeichnet  |  © Alexandra Kardinar, Volker Schlecht