Der amerikanische Sänger und Komponist Bobby Charles ist tot. Wie das US-Branchenblatt Variety unter Berufung auf seine Sprecherin berichtete, starb der Rhythm-&-Blues-Musiker am Donnerstag in seinem Haus in Abbeville (US-Staat Louisiana). Charles war 71 Jahre alt. Die Todesursache war zunächst nicht bekannt. In den letzten Jahren sei er an Krebs und Diabetes erkrankt und habe unter den Folgen eines Sturzes gelitten, hieß es.

Der weiße Südstaaten-Musiker, der mit bürgerlichem Namen Robert Charles Guidry hieß, wurde zunächst von Cajun-Musik, dann von Rock und Blues geprägt. Als Teenager textete er das Lied See You Later Alligator, das er auch selbst vertonte. Die von Bill Haley and the Comets gesungene Version wurde 1956 zu einem Hit in den Pop-Charts. Vier Jahre später nahm Fats Domino den von Charles geschriebenen Song Walking to New Orleans auf, der ebenfalls die Charts dominierte. Charles nahm mehrere Alben auf, darunter Wish You Were Here Right Now (1995), Secrets of the Heart (1998) und Homemade Songs (2008).