Die britische Musikpresse nannte sie das " nächste große Ding " –  und dann ging's ab mit der Karriere. Ihr Debütalbum The XX verbreitete sich im vergangenen Sommer in Windeseile. Anfangs waren The XX noch zu viert, der Keyboarderin wurde der ganze Rummel aber zu viel. So bleibt ein Trio, das nun von einem Auftritt zum nächsten eilt.

Wegen der großen Nachfrage wurden gleich mehrere Konzerte in einer Stadt geplant, die nach kurzer Zeit ausverkauft waren. Ihr Auftritt in Hamburg wurde flugs vom Grünspan in die größere Fabrik verlegt.

Während in der Halle eine Kindergartengruppe neue Rollschuhe ausprobiert, spielen uns Romy Croft und Oliver Sim im Gebälk ihre Ballade Islands . Dunkel sind die Mienen, die Kleidung und die Musik der beiden. Ab und zu ein helles Stimmchen im Hintergrund. "Die Kinder sind lustig", beschließen sie.

Rekorder an!