Wiegenlieder (10)"Mariä Wiegenlied"

Eine wunderschöne, romantische Weise von Max Reger: Singen Sie mit Ihrem Kind die zehnte Folge unsere Wiegenlieder-Serie!

© Frank Walka


Melodie: Max Reger (1873 –1916), Nr. 52 aus Schlichte Weisen op. 76
Text: Martin Boelitz (1874 –1918)


Maria sitzt am Rosenhag und wiegt ihr Jesuskind,
durch die Blätter leiser weht der warme Sommerwind.
Zu ihren Füßen singt ein buntes Vögelein:
Schlaf, Kindlein, süße, schlaf nun ein!
Hold ist dein Lächeln, holder deines Schlummers Lust,
leg dein müdes Köpfchen fest an deiner Mutter Brust!
Schlaf, Kindlein, süße, schlaf nun ein!

Rosenhag/ Hag: Hecke oder eingehegtes Gelände

Hier finden Sie die Downloads zum Singen zuhaus:
Das Lied mit Gesang als MP3 (öffnen Sie den Link, und klicken Sie dann auf den Abwärtspfeil, um die Datei als Quellmaterial zu speichern).
Das Lied als Instrumental zum Mitsingen.
Die Noten zu Mariä Wiegenlied waren eine Woche lang, bis zum 6. Februar, hier abrufbar.

Alle Folgen der Serie sowie weiteres Material zum Thema Musikerziehung sammeln wir auf dieser Seite.

"Wiegenlieder" ist ein Gemeinschaftsprojekt von SWR2, dem Carus-Verlag und ZEIT ONLINE.

Anzeige


 

Zur Startseite
 
Leserkommentare
  1. Ich will ja nicht meckern, und ich finde es auch ziemlich nett, dass zeit.de Regers Wiegenlied als Aufnahme inkl. Melodienoten zur Verfügung stellt. Aber für das Singen mit Kindern ist es nun wirklich nicht geeignet. Die vielen (tw. krassen) Tonartwechsel! Ganz schön heftig!

    Die Aufnahme finde ich nen Tick zu langsam. Das Wiegen im 6/8-Takt kommt nicht so gut raus. Das allerdings ist eher Geschmackssache.

    • jori
    • 30. Januar 2010 22:39 Uhr

    Einige User - auch ich - haben sehr bedauert, dass das Wiegenlied von Schumann nicht als Notenblatt zur Verfügung gestellt werden konnte (wurde auch erklärt seitens der Redaktion).

    Ich bin sehr erfreut, auch (mir) unbekanntere Wiegenlieder hier zu finden wie das dieser Woche. DANKE.

    Oft genug gehört, sich einfühlen, kommt man auch rein in die "Tonartwechsel".

    Ich schätze an dieser Reihe, dass eben nicht nur bekannte und "einfache" Lieder aufgenommen wurden, sondern dass die Palette so bunt und vielfältig ist. Danke.

    Eine gute Woche - jori

  2. Leider bin auch ich der Meinung, dass das Wiegenlied von Max Reger nicht für das „normale“ Musizieren mit Kindern geeignet ist. Um es mit einfachen Worten für alle Laien auszudrücken: Max Regers Werk gehört zu den etwas anspruchvolleres Wiegenliedern. Außerdem bedarf es einer gewissen Begabung auch die Töne in der Höhe zu treffen. ;-) Als ich vor dreißig Jahren Gesangsschülerin war, erlebte ich bei einem Konzert dieses Wiegenlied in der „Horrorvision“. Eine talentfreie Gesangsschülerin mittleren Alters sang dieses absolut schöne Wiegenlied in der Fassung für Sopran dermaßen schaurig falsch, dass ich nur davor warnen kann, zu meinen, man könne dies sofort mit Kindern nachsingen. Es sei denn, die Kinder sind sehr musikalisch.
    Es ist übrigens ein Favorit meiner Wiegenlieder, die ich singe.
    Musikalische Grüße
    Corina Wagner

  3. Hallo zusammen,

    leider bin ich der fiesen Zeitbeschränkung bzgl. der Noten zu Teil 9 (Nun wollen wir singen das Abendlied) zum Opfer gefallen. Könnte mir da jemand aushelfen?

    Vielen Dank schonmal und viele Grüße,
    Colin

  4. Die Noten für viele der Lieder können auf der Webseite des Carus Verlags für längere Zeit gefunden werden (wiegenlieder.org – unter “Die Lieder” – alphabetisch nach Liedanfängen suchen). Das trifft auch auf die Noten für “Nun wollen wir singen das Abendlied” zu.

  5. Mit den Liederbeiträgen wird jede Woche richtig darauf hingewiesen, daß "Wiegenlieder" ein Gemeinschaftsprojekt von SWR2, dem Carus-Verlag und ZEIT ONLINE ist. Wäre es möglich mit diesem Hinweis gleichzeitig einen direkten Link zu den beiden entsprechenden Webseiten herzustellen? Durch ein Erwähnen der Seiten in den Kommentaren allein, werden sie bei den Lesern leicht übersehen. Beide Seiten, SWR2 und Carus, geben einen direkten Link zu der jeweils anderen Seite, jedoch seltsamer Weise nicht zur ZEIT ONLINE Wiegenlieder-Seite.

    Einige der Leser könnten auch zusätzlich an den SWR Radioprogrammen interessiert sein (swr.de/swr2/programm/sendungen/wiegenlieder). In den wöchentlichen ca 5 Minuten Programmen mit den Liedern kommen auch Sänger, Historiker, Pädagogen und Kinder zum Thema zu Wort. Zusätzlich gab es im November drei ca. einstündige Programme zur Einleitung in dies ganze Projekt. Alle Programme können auch jetzt noch angehört und auch heruntergeladen werden.

    Im ZEIT ONLINE Angebot gefallen mir besonders die hübschen Frank Walka Bilder, die in relativ großem Format bisher unbegrenzte Zeit zur Verfügung stehen.

    Reaktionen auf diesen Kommentar anzeigen
    Redaktion

    Lieber Supercalifragilis,

    Ihrem Wunsch nach Verlinkungen sind wir gern nachgekommen.

    Beste Grüße

    Rabea Weihser
    Musikredaktion

  6. Redaktion
    7. Links

    Lieber Supercalifragilis,

    Ihrem Wunsch nach Verlinkungen sind wir gern nachgekommen.

    Beste Grüße

    Rabea Weihser
    Musikredaktion

    Antwort auf "An die Redaktion"

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren

  • Serie Wiegenlieder
  • Quelle ZEIT ONLINE
  • Schlagworte Max Reger | Download | Gesang | MP3 | Schlaf
  • Der Autor Diedrich Diederichsen

    Geist ohne Lächeln

    Deutschlands oberster Poptheoretiker hat einfach keine Lust auf ein Frühstücksei. Unser Kolumnist versteht sich mit ihm auf animierende Art irgendwie so gar nicht.

    • Der Zahn ist draußen: Kateryna Kasper in Peter Eötvös' "Der goldene Drache" in Frankfurt

      "Aua, aua – Schme-e-erzen!"

      Teuer, träge, selbstverliebt: Der Oper wirft man einiges vor. Trotzdem entstehen derzeit so viele neue Stücke wie noch nie. Warum halten sich so wenige im Repertoire?

      • Paul Kalkbrenner in China: Junge aus Ostberlin

        Junge aus Ostberlin

        Sogar in China tanzen sie jetzt nach seinen Beats: Wie kam es eigentlich, dass Paul Kalkbrenner einer der gefragtesten Techno-Musiker der Welt wurde?

        • Der britische Musiker Robert Plant auf Tour im Juli 2014

          Liebe zum Schlamm

          Alle kommen wegen Robert Plant. Nur unser Reporter ist wegen der Vorband hier, den North Mississippi All Stars. In Berlin erlebte er ein bluesgefärbtes Generationenfest.

          Service