Stockholm : Die schönsten Ecken der Stadt

Wer kennt die Stadt und ihre Szene besser als die Kreativen? Acht schwedische Popmusiker verraten, wo Stockholm am schönsten ist.
Die 30-jährige Robyn ist schon ein alter Hase im Popgeschäft © Rankin

Robyn

Wohin gehst Du in Stockholm, um jemanden zu beeindrucken?
Meine Freunde und ich veranstalten die Clubnacht Tutti Frutti im Hornstull Strand Etablissement. Einmal im Monat feiern wir mit Tanzmusik und Künstlern, die wir mögen. Das ist der beste Club in Stockholm zurzeit.

Robyn

Ihren ersten Hit hatte Robyn 1995 mit 16, Show Me Love ging um die Welt. Zehn Jahre später gründete sie ihr eigenes Label Konichiwa Records und kehrte 2007 mit dem Album Robyn zurück. Sie trat im Vorprogramm von Madonna und als Backgroundsängerin für Britney Spears auf. Heute gilt die 30-Jährige als Größe in der schwedischen Popszene. Im Juni erscheint ihr nächstes Album Body Talk PT 1, der erste Teil einer Trilogie.

Wie wirkt sich das Leben in Stockholm auf Deine Arbeit aus?
Die Stockholmer Szene beeinflusst mich sehr. Ich höre viel schwedische Musik. Es ist toll, in einem Umfeld zu arbeiten, wo die Leute keine Angst haben, einfach auf den Punkt zu kommen.

Warum wohnst Du in Stockholm?
Ich würde nicht hier leben, wenn ich nicht so viel reisen müsste. Stockholm ist eine schöne Stadt zum Heimkehren. Hier wohnen meine Familie und Freunde.

Dein Lieblingsladen?
Der Vintage-Laden Saker & Ting in der Sturegatan.

Was tun nach einer durchtanzten Nacht?
Einen Burger im Lydmar Hotel essen. Dann ein Spaziergang am Modernen Museum entlang, das ist ganz in der Nähe von Skeppsholmen. Da kann man auch toll herumstreunen.

Anzeige

Wandern, Radfahren und frische Wiesenluft

Starten Sie Ihren Urlaub in den Bergen

Reise starten

Kommentare

1 Kommentar Kommentieren