Robert Schumann (1810-1856), Nr. 5 aus dem Liederkreis op. 39
Text: Joseph von Eichendorff (1788-1857)


1. Strophe

Es war, als hätt' der Himmel
die Erde still geküsst,
dass sie im Blütenschimmer
von ihm nun träumen müsst'.

2. Strophe
Die Luft ging durch die Felder,
die Ähren wogten sacht,
es rauschten leis' die Wälder,
so sternklar war die Nacht.

3. Strophe
Und meine Seele spannte
weit ihre Flügel aus,
flog durch die stillen Lande,
als flöge sie nach Haus.
 

Hier finden Sie den Download der Folge:
Das Lied mit Gesang als MP3 (öffnen Sie den Link, und klicken Sie dann auf den Abwärtspfeil, um die Datei als Quellmaterial zu speichern).
Zu diesem Kunstlied gibt es leider keine Mitsingfassung und keine Noten. Lesen Sie hier eine Erklärung des Verlags.

Alle Folgen der Serie sowie weiteres Material zum Thema Musikerziehung sammeln wir auf dieser Seite.

"Wiegenlieder" ist ein Gemeinschaftsprojekt von SWR2, dem Carus-Verlag und ZEIT ONLINE.